Aus dem Box-Archiv

Colonialwarenhandel Schwarzenbach in Zürich: Immer noch so wie 1912

Colonialwarenhandel Schwarzenbach Colonialwarenhandel Schwarzenbach
Colonialwarenhandel Schwarzenbach
Colonialwarenhandel Schwarzenbach

Bei meinem Aufenthalt in der Schweiz in der vergangenen Woche, habe ich ein tolles Ladengeschäft entdeckt, in dem die Zeit in den letzten 100 Jahren stehen geblieben ist. In der Münstergasse 19 gibt es seit 1912 die Colonialwarenhandlung Schwarzenbach, die sich immer noch in Familienbesitz befindet.

1864 gründete Ururgroßvater Heinrich das Familienunternehmen

1864 gründete Ururgroßvater Heinrich das Familienunternehmen

Beeindruckend ist nicht nur die Innenausstattung des Ladens, die immer noch so ist wie Heinrich Schwarzenbach sie vor nunmehr 98 Jahren einrichten ließ, sondern vor allem auch der Eingangsbereich.

Die eigene Kaffee-Rösterei

Die eigene Kaffee-Rösterei

 Links und rechts der Eingangstür befinden sich zwei riesige Hinterglasdrucke zum Thema Schokolade: Geworben wird u.a.  für Suchard, Gala Peter, Cailler und Kohler. Leider hat das rechte Schild einen langen Riss. Henriette Schwarzenbach, Ururenkelin des Gründers der Firma, die immer noch hinter dem hölzernen Verkaufstresen steht, hat bereits zwei Glasermeister kontakriert, doch an die Reparatur hat sich noch keiner gewagt: Schade, denn so riskiert die Hinterglasmalerei durch Feuchtigkeit Schaden zu nehmen.

Suchard Hinterglasschild im XXL-Format

Suchard Hinterglasschild im XXL-Format

Doch genug geschwafelt: Wer sich für die Geschichte des Familienunternehmens interessiert, sollte unter www.schwarzenbach.ch vorbeischauen, dort findet er zahlreiche Infos. Hier nun einige weitere Bilder des Lokals, das sich auch nach fast 100 noch einer zufriedenen und zahlreichen Kundschaft erfreut!

Suchard Hinterglasschild: Detail (I)

Suchard Hinterglasschild: Detail (I)

Leider gerissen: Zweites XXL-Format Hinterglasschild

Leider gerissen: Zweites XXL-Format Hinterglasschild

Hinterglasschild rechts, Detail

Hinterglasschild rechts, Detail

Auch im Innern des Ladens ist die Zeit stehen geblieben

Auch im Innern des Ladens ist die Zeit stehen geblieben

Die Innenausstattung stammt aus dem Jahr 1912

Die Innenausstattung stammt aus dem Jahr 1912

Suchard Plakate, Suchard Uhr, Emailleschild

Suchard Plakate, Suchard Uhr, Emailleschild

Suchard Hinterglasschild: Detail (II)

Suchard Hinterglasschild: Detail (II)

Hier als kleines Extra noch ein kurzer Film,
der letzte Teil des selben gehört nicht dazu

Share on Facebook

4 Kommentare zu Colonialwarenhandel Schwarzenbach in Zürich: Immer noch so wie 1912

  1. Das ist ein sehr interessanter Beitrag. Ich selbst suche diesen Laden jedesmal auf, wenn ich in Zürich bin. Immer wieder ein Erlebnis!

  2. Martin Mühlheim // 27. August 2010 um 13:31 //

    Wäre es okay, ein Bild aus diesem Beitrag in einem wissenschaftlichen Artikel zu verwenden? Ich würde natürlich eine Quellenangabe hinzufügen.

  3. Michael Sartorius // 26. Juli 2010 um 10:51 //

    Toller Laden!
    Unser Eiscaf´e in bous saarbrückerstr.105 hat einen ähnlichen Eindruck. Stammt von 1949.Wurde als einer der ersten Eisdielen im Saarland eröffnet.Das Mobilar und die Produktion müßten eigentlich
    in ein Museum. Hat jemand eine Idee wie das zu verwirklichen wäre?

  4. danke für diese eindrücke aus zürich, klasse!!

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Die Reklamebox – Alte Reklame neu belichtet » Blog Archiv » “Bodega Espanola Casa Gorgot” in Zürich: Spanisches Flair seit 1874

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*