Aus dem Box-Archiv

Sublimior & Niger vs. Royal Régénérateur: Wer hat hier bei wem kopiert?

Eine frappierende Ähnlichkeit in Sachen Motiv und Farbgebung Eine frappierende Ähnlichkeit in Sachen Motiv und Farbgebung

Haarfärbemittel stehen im Mittelpunkt bei diesen beiden uralten Reklameschildern. Es handelt sich dabei um fein lithografierte Teile, die aus der Zeit um die Wende zum 20. Jahrhundert stammen. Wenn man sich die beiden Schilder anschaut, so fällt einem die frappierende Ähnlichkeit gleich ins Auge: Da hat der eine Werbegrafiker den anderen doch ganz frech kopiert! Farben und Motive sind sich mehr als nur ähnlich.

Von diesem Schild ist auch eine spätere Version bekannt mit Preisangabe der beworbenen Produkte

Von diesem Schild ist auch eine spätere Version bekannt mit Preisangabe der beworbenen Produkte

Es ist davon auszugehen, dass das Schild mit der Produktwerbung von Harris (Sublimior & Niger) das ältere von beiden ist. Dafür spricht u.a. die feinere Litho.

Die Grösse beträgt ca. 81 x 34 cm. Im Gegensatz zu dem Schild “Royal Générateur” (Lickson) ist das Schild nicht geprägt. Von dem “Niger & Sublimior”-Schild gibt es außerdem noch eine spätere Version, auf der man zusätzlich die Preisangabe der Produkte (Sublimior 2,50 Francs, Niger 4,50 Francs) findet.

"Royal Régénérateur", geprägt und lithografiert: Um 1900-1915

“Royal Régénérateur”, geprägt und lithografiert: Um 1900-1915

Was das Alter angeht, so dürfte das Harris-Teil etwa um 1880 – 1900 entstanden sein, das Lickson zwischen 1900 und 1915.

Share on Facebook

Reklame



1 Kommentar zu Sublimior & Niger vs. Royal Régénérateur: Wer hat hier bei wem kopiert?

  1. bin im Besitz des Sublimior de Harris Schildes (geprägtes Blech). War als Boden in einer alten Schublade.
    Können sie etwas über Alter und Wert sagen?

    mit freundlichen Grüßen
    Manfred

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*