Aus dem Box-Archiv

ODOL – Emailleplakat – Schriftschild um 1910

ODOL - Schriftschild um 1910 ODOL - Schriftschild um 1910
ODOL - Schriftschild um 1910

ODOL - Schriftschild um 1910

Von Odol gibt es eine große Zahl verschiedener Emailleplakate in diversen Größen und mit verschiedenen Motiven. Bei diesem Emailleschild handelt es sich um ein reines Schriftschild, dessen Attraktivität auf die mit Schatten unterlegten Buchstaben und den zittrig ausgeführten weißen Randstrich zurückzuführen ist. Das fett schablonierte Schild ist nur 39,5 x 19,5 cm groß und gewölbt.

ODOL - Schriftschild um 1910

ODOL - Schriftschild um 1910

Rückseite

Rückseite

Share on Facebook

Reklame



2 Kommentare zu ODOL – Emailleplakat – Schriftschild um 1910

  1. jochum.heppenheim @ gmx.de

    KLINISCH GETESTET – praktisch aber noch nicht ganz ausgereift ist Ihre EXTREME(R) Tiefenhygiene, so möchte ich es zum Ausdruck bringen. Ihre Entwicklungs-Ingenieure mögen zwar gute Arbeit geleistet haben, aber wenn ich beim morgendlichen Zähneputzen den Schraubverschluß öffne, die Paste auf die Bürste drücken und das Ganze dann in den Mund schieben will, ist es mir schon zum wiederholten Male passiert, dass ein Teil oder auch die ganze Masse im Waschbecken landete, weil die Paste-Masse zu groß ist und nicht auf den Borsten haften bleibt! Oder mach’ ich da irgendetwas falsch? Am extrem frischen Pfefferminz-Geschmack ist nicht zu rütteln, aber an der extrem großen Tuben-Öffnung müßten Sie wohl oder übel noch einmal tätig werden. Darum bitte ich und erwarte Ihre freundliche Antwort an obige E-Mail-Adresse.
    Die erst vor kurzem in Heppenheim in einem Supermarkt erstandene Tube enthält die drucktypischen Merkmale: T1471401 – 75 ml e – 12M sowie die übliche Verkaufs-Marken-Sortier-Nr. 4 026600 147187 usw.

  2. Ich möchte gern das JPG “ODOL – Schriftbild um 1910” in meinem Buch über die Kindheitserinnerungen in Dresden abbilden. Ist das statthaft.
    Beste Grüße, Adinol

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*