Aus dem Box-Archiv

Große Auswahl, geringe Besucherzahl: Bunte Eindrücke von der Flonheimer Reklamebörse 2010

Das Angebot war, wie gewohnt, groß! Das Angebot war, wie gewohnt, groß!
Das Angebot war, wie gewohnt, groß!

Das Angebot war, wie gewohnt, groß!

War die WM Schuld, die aktuelle Wirtschaftslage oder woran soll es sonst gelegen haben? Auf jeden Fall blieb der große Besucherandrang anlässlich der diesjährigen Auflage der Reklamebörse in Flonheim am gestrigen Samstag aus. Dabei hatten die Händler und Sammler, die ihre Stände in und vor der Adelberghalle aufgabeut hatten, ein absolut tolles Angebot an historischen Reklameobjekten mitgebracht.
Den weitesten Weg hatte übrigens ein Aussteller aus Ungarn hinter sich gebracht: Rund 12 Stunden dauerte die Fahrt von Budapest nach Flonheim!
Zahlreiche Raritäten warteten im hellen Saal auf einen neuen Besitzer. Doch, wie eingangs schon erwähnt, blieb der große Rush aus: Bei den Ausstellern herrschten denn auch gemischte Gefühle. Einige waren am frühen Nachmittag, als die Stände wieder abgebaut wurden, mehr als zufrieden, andere weniger froh.
Nun ja: Die nächste Börse kommt bestimmt 🙂 Hier einige Eindrücke vom Samstag!

Share on Facebook

Reklame



1 Trackbacks & Pingbacks

  1. DIE SCHILDERJAGD » Blog Archiv » Bunte Eindrücke von der Reklamebörse Flonheim 2010

Kommentare sind deaktiviert.